Sicherheitsberatung Sicherheitsmanagement Sicherheitsausbildung Markensicherheitstechnik
  • Fotolia_90731499_M

Per­so­nen­schutz, Be­gleit­schutz und Ver­an­stal­tungs­schutz (VIP-Be­treu­ung)

Besonders der Personen- oder Be­gleit­schutz erfordert sehr komplexe bereichsübergreifende Konzepte - unsere Aufgabe und die Stärke der ISG aus mehr­jäh­ri­gen auch in­ter­na­tio­na­len Er­fah­run­gen.

Per­so­nen­schutz umfasst mehr als den einzelnen Per­so­nen­schüt­zer an der Schutzperson oder "Bodygard" (un­mit­tel­ba­rer Schutz) - Per­so­nen­schutz besteht aus einem Komplex ganz­heit­li­cher, in Un­ter­neh­men, Familie und Freizeit in­te­grier­ter Maßnahmen. Diese umfassen alle Kom­po­nen­ten der Si­cher­heit, die mit dem Un­ter­neh­men, Arbeits- und Wohnsitz, der Familie und sonstigem Umfeld organisch verbunden sind.

Der gan­z­heit­­li­che in­­­te­­grier­­te Per­­so­­nen­­schutz sowie die Aus- und Wei­ter­bil­dung von Fach­per­so­nal sind eine der in­ter­na­tio­nal ge­wach­se­nen Kom­pe­­ten­­zen der ISG mbH. So hat der WDR West­deut­sche Rundfunk bereits im Dezember 1996 in der Sen­de­rei­he "Reporter" von ein­schlä­gi­gen ISG-Ak­ti­vi­tä­ten im Baltikum aus­führ­lich berichtet. Derartige in­ter­na­tio­na­le Er­fah­run­gen sind in der Gegenwart aufgrund der globalen Geschäfte und relativ offenen Grenzen sehr wichtig.

Wenn Personen wirklich bedroht oder gefährdet sind, dann an allen Orten ihres Auf­­en­t­hal­­tes und über alle ihre Kontakte. Deshalb umfasst der gan­z­heit­­li­che Per­­so­­nen­­schutz auch den um­­­fas­­sen­­den Schutz ge­­fähr­­de­­ter Personen, ihrer Familien, der un­­mit­­­tel­­ba­­ren Umgebung und ge­­schäf­t­­li­chen sowie privaten Le­ben­s­be­­rei­che und ist nicht auf den Bodygard zu be­­schrän­ken. Dieser ist letztlich bei ta­t­­säch­­li­chem Bedarf nur eine wenn auch wichtige Kom­­po­­nen­­te des Schut­z­­kon­ze­p­­tes.

Der gan­z­heit­­li­che Per­­so­­nen­­schutz setzt sich aus vielen Kom­­po­­nen­­ten je nach Ge­­fähr­­dungs­­la­­ge zusammen. Diese Lösungen erfordern ein hohes Maß an Vertrauen und Kompetenz, um die un­­ter­­schie­d­­li­chen per­so­nel­len, si­cher­heits- und schutz­tech­ni­schen sowie or­ga­ni­sa­to­ri­schen Schut­z­­ma­ß­­nah­­men zusammen zu führen. In­­­te­­griert umfasst die Her­­stel­­lung einer Einheit von Le­ben­s­­ge­­stal­­tung und Schut­z­­ma­ß­­nah­­men mit dem Ziel der no­t­wen­­di­­gen, aber geringst möglichen Ein­flus­s­­nah­­me auf die Schut­z­per­­son und ihre Umgebung.


Ganz­heit­li­che Per­so­nen­schutz­maß­nah­men

  • Ge­fähr­dungs- und Schwach­stel­len­ana­ly­sen und Ableitung eines Schutz­kon­zep­tes
  • Ter­rai­n­auf­klä­rung und prä­ven­ti­ve Über­prü­fung
  • Prä­ven­ti­on im Umfeld mit diskreten Per­so­nen­über­prü­fun­gen
  • Ver­bin­dung mit der Un­ter­neh­mens­si­cher­heit bei Selb­stän­di­gen und Managern
  • Kon­zi­pie­rung und Planung aller er­for­der­li­chen si­che­rungs­tech­ni­schen und per­so­nel­len Schutz­maß­nah­men
  • Planung und Er­rich­tung von Schutz- und Si­che­rungs­sys­te­men mit Ge­fah­ren­mel­de­tech­nik, Per­so­nen­über­wa­chungs­tech­nik, ge­schütz­ten Fahr­zeu­gen, Be­gleit­schutz usw.
  • Un­ter­wei­sun­gen, Si­cher­heits­trai­ning und Ein­wei­sung der bedrohten Personen, deren Familien und An­ge­stell­ten unter Ein­be­zie­hung der kom­pe­ten­ten Dozenten und Trainer des ROTEIV®-Bil­dungs­zen­trums Berlin
  • Bei Er­for­der­nis psy­cho­lo­gi­sche Betreuung von Kindern und Ju­gend­li­chen bei Ein­be­zie­hung in die Schutz­kon­zep­te und nach Angriffen
  • Ver­hal­tens- und Re­ak­ti­ons­trai­ning, Fahr­si­cher­heits­trai­ning, Selbst­ver­tei­di­gung
  • Be­glei­tung auf Privat- und Dienst­gän­gen
  • Be­glei­tung bei Tauch­gän­gen durch erfahrene Tauch-Trainer
  • Un­mit­tel­ba­rer Per­so­nen­schutz und Trans­port­si­che­rung mit oder ohne ge­pan­zer­te Fahrzeuge mit erfahrenen Partnern.