Sicherheitsberatung Sicherheitsmanagement Sicherheitsausbildung Markensicherheitstechnik
  • Fotolia_90731499_M

Die Aufgabe für den Si­cher­heits­ex­per­ten

Die Kon­zep­ti­ons­er­ar­bei­tung umfasst die Ent­wick­lung von ganz­heit­li­chen Lösungen zur Her­stel­lung einer hohen Si­cher­heit, Mi­ni­mie­rung der ana­ly­sier­ten Be­dro­hun­gen und Gefahren durch konkrete per­so­nel­le, tech­ni­sche, or­ga­ni­sa­to­ri­sche, recht­li­che und funk­tio­na­le Maßnahmen und Dar­stel­lung der ver­blei­ben­den Rest­ri­si­ken sowie deren Kontrolle über das Ge­fah­ren­ma­nage­ment.

Die Suche nach dem goldenen Mittelweg zwischen

  1. zwingend not­wen­di­ger Si­cher­heit durch ent­spre­chen­den Kontroll-, In­for­ma­ti­ons- und Schutz­maß­nah­men,
  2. ak­zep­ta­blen, kon­trol­lier­ten Defiziten in Form erkannter, oftmals funk­tio­nal bedingter und somit not­wen­di­ger Rest­ri­si­ken und
  3. wirt­schaft­lich ver­tret­ba­ren Auf­wen­dun­gen für die not­wen­di­gen Si­cher­heits­lö­sun­gen

erfordert einen ganz­heit­lich denkenden Experten. Das betrifft sowohl die be­trieb­li­che Si­cher­heits­or­ga­ni­sa­ti­on als auch den externen Berater. ISG un­ter­stützt die Re­struk­tu­rie­rung be­trieb­li­cher Si­cher­heits­ein­rich­tun­gen und Si­cher­heits­be­auf­trag­ter, der ver­schie­de­nen Be­triebs­be­auf­trag­ten und des Com­pli­an­ce Ma­nage­ments mit Kos­ten-Nut­zen-Ana­ly­sen, Struk­tur­kon­zep­ten und Coaching.

ISG legt eine schrift­li­che Si­che­rungs­kon­zep­ti­on, auf Wunsch mit Kos­ten­rah­men vor. Diese kann auch in Form einer Aus­schrei­bung der daraus re­sul­tie­ren­den Aufgaben für externe Dienst­leis­ter oder Lie­fe­ran­ten aus­ge­stal­tet sein. Die Umsetzung der Kon­zep­ti­on und Planung wird in Form von pro­jekt­be­glei­ten­den Be­ra­tun­gen, Pro­jek­tie­run­gen und Planungen oder Bau­be­treu­un­gen un­ter­stützt.


Einige Beispiele möglicher kon­zi­pier­ter Maßnahmen

  • Struk­tu­rie­rung und be­dürf­nis­ge­rech­te Mo­di­fi­zie­rung der be­trieb­li­chen Si­cher­heits­or­ga­ni­sa­ti­on mit allen struk­tu­rel­len und eh­ren­amt­li­chen Kom­po­nen­ten,
  • Coaching oder Weiterbildung von (potentiellen) Si­cher­heits­ver­ant­wort­li­chen in den Un­ter­neh­men, ins­be­son­de­re be­glei­tend bei neuen Auf­ga­ben­stel­lun­gen oder als Ein­ar­bei­tungs­hil­fe,
  • recht­li­che Be­wer­tun­gen von Zuständen und Lösungen,
  • Kri­sen­me­dia­ti­on bei Aus­ein­an­der­set­zun­gen,
  • Aufbau eines Gefahren- und Be­dro­hungs­ma­nage­ments zur Be­herr­schung von Rest­ri­si­ken und externen Be­ein­flus­sun­gen,
  • Psy­cho­lo­gi­sche Vor­be­rei­tung und Ver­hal­tens­trai­ning von ge­fähr­de­ten Personen,
  • Sicherheitslösungen mit Schutz- und Si­che­rungs­tech­nik
  • Or­ga­ni­sa­ti­on der per­so­nel­len Ob­jekt­be­wa­chung
  • Organisation der Ob­jekt­fern­über­wa­chung über Internet, GSM oder Telefon,
  • Organisation der In­ter­ven­ti­on nach Alarmen und Scha­dens­fäl­len,
  • Durchführung ganz­heit­li­chen Per­so­nen­schutzes,
  • Maßnahmen der Da­ten­si­cher­heit und Da­ten­si­che­rung.

ISG verfügt über die staatliche Erlaubnis nach § 34a GewO, führt jedoch selbst keine Objektbewachungen, Objektüberwachungen oder direkte Personenschuztzleistungen aus. Dies erfolgt je nach Kundenwunsch entweder mit Partnern - ISG übernimmt die Gesamtverantwortung - oder erfolgt über Auftagsvergaben - ISG unterstützt und überwacht. Dieses Herangehen sichert Neutralität.

Aus­schrei­bung und Vergabe von Dienst­leis­tun­gen und Sys­tem­lö­sun­gen an externe Dienst­leis­ter

Die Vergabe von Si­che­rungs­dienst­leis­tun­gen und si­cher­heits­re­le­van­ten In­for­ma­ti­ons­dienst­leis­tun­gen an externe Dienst­leis­ter oder von si­che­rungs­tech­ni­schen Systemen an Planer und Errichter ist eine sehr ver­ant­wor­tungs­vol­le Aufgabe für Un­ter­neh­men, öf­f­ent­li­che Ein­rich­tun­gen oder ge­fähr­de­te Pri­vat­per­so­nen. Wird doch in einem sehr sensiblen Bereich des Schutzes von Leben, Ge­sund­heit, In­for­ma­tio­nen und Sach­wer­ten ein Externer be­auf­tragt, dem man vertrauen sollte und der auch aus­rei­chend kompetent im re­le­van­ten Segment sein muss.

In einem mehr­stu­fi­gen Aus­schrei­bungs­ver­fah­ren unter Nutzung von Best­bie­ter­kri­te­ri­en und ob­jek­ti­ven, trans­pa­ren­ten Be­wer­tungs­ver­fah­ren erfolgt die Suche, Prüfung und Auswahl dieses Partners im Si­cher­heits­be­reich. Die Be­wer­tungs­kri­te­ri­en werden mit­ein­an­der auf die Be­dürf­nis­se des Aus­schrei­ben­den ab­ge­stimmt.

Die ISG mbH bietet entweder

  • die komplette Durch­füh­rung dieses Aus­wahl­ver­fah­rens oder
  • die beratende Be­glei­tung der be­trieb­li­chen Si­cher­heits­be­auf­trag­ten bei der Durch­füh­rung der Aus­schrei­bung an.

Mus­ter­aus­schrei­bun­gen zur Bewertung der an­ge­bo­te­nen Vor­ge­hens­wei­se von der ISG mbH werden auf Wunsch vorgelegt. Ebenso können be­trieb­li­che Si­cher­heits­or­ga­ni­sa­to­ren auf die selb­stän­di­ge Durch­füh­rung von Aus­schrei­bun­gen geschult werden.